Du möchtest mit deiner eigenen Kiste antreten? Wir haben hier für dich die wichtigsten technischen Anforderungen zusammengefasst. Dabei geht es vor allem um die Sicherheit.

Aber keine Angst!

Gemeinsam mit Freunden / Mitbewohnern oder Kollegen geht das ganze viel leichter von der Hand, als du denkst!

Fahrzeuge:

Die Seifenkisten müssen mindestens 4 Räder haben. Zwingend notwendig sind eine funktionierende Lenkung (Seilzug oder Schubstangenlenkung) und Bremsen.

Der Fahrer muss das Fahrzeug bei 30% Gefälle mit seiner Muskelkraft über die Bremse gegen wegrollen halten können. Als Bremsenarten sind hier jede Art von Reibungsbremsen erlaubt, die direkt auf die Räder mind. einer Achse, auf mind. eine Antriebswelle oder die Fahrbahn wirken. Die Bremse darf als Hand oder Fußbremse betätigt werden.

Jegliche Art von Antrieben ist untersagt.

Alle Achsbauteile müssen dem Gewicht der Seifenkiste inklusiv Fahrer angemessen dimensioniert sein.

Der Fahrer muss ohne fremde Hilfe ein und aussteigen und ggf. das Fahrzeug alleine öffnen können. Der Fahrer muss in sitzender oder liegender Position mit den Beinen nach vorne im Fahrzeug Platz finden. In dieser Position muss die Straße vom Piloten aus einsehbar sein. Des Weiteren dürfen keine abstehenden oder scharfen Kanten den Piloten oder Zuschauer gefährden.

Die unten angegebenen baulich-technischen Vorgaben sind einzuhalten:

Baumaße Karosserie:

Die Fahrzeugmaße müssen betragen: Länge max. 230 cm, Breite max. 100 cm, Radstand mind. 120 cm, Spurweite mind. 50 cm, Höhe max. 100cm, Bodenfreiheit mind. 10cm.
Gewicht max. 160kg (inklusiv Fahrer)

Auszug aus den Teilnahmebedingungen (hier als PDF-Download)